Kochen im Kulturcafé – Frauen, Männer, Herkunft und Karotten

Der in Griechenland aufgewachsene Araber schält und schneidet seine Karotten falsch und erntet eine Rüge von der freundlichen Afghanin. „Ich mache nur, was sie mir sagt.“, zuckt er mit der Schulter. „Nein gut!“, schimpft sie. Der ältere afghanische Herr macht einen Scherz und sie bewirft ihn lachend mit einem Abfallschnippel: „Geh nachhause.“. Wir lachen alle darüber, dass Frauen in Österreich „stark“ sind…. wir reden über „viele Chefs“ (neue Helferinnen) im Kulturcafé, lachen wieder. „Ich bin ein guter Araber. Ich habe schon gut Deutsch gelernt.“. Er schneidet weiter an seinen Karotten, jetzt richtig, und deutet mit dem Messer: „Und jetzt habe ich auch arbeiten gelernt. Ich bin ein guter Araber.“ Wir lachen.

    • Mona, Juni 2018

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s