Das Weihnachtsfest mit DoG

Julia, 31.01.2016

Ich weiss, Weihnachten ist schon eine Weile her und wie jedes Jahr ist es früh genug erst im November wieder darüber zu reden. Trotzdem möchte ich euch das DOG Weihnachtsfest mit den Jungs nicht vorenthalten.
Geri organisierte in einer Kooperation mit einer anderen großen gemeinnützigen Organisation einen kleinen Weihnachtsabend. Wir holten unsere Truppe gemeinsam vom Camp Erdberg ab und marschierten hochmotiviert zur Fete los.
Ich war mit meiner Gitarre bepackt und freute mich auf den Abend.

Die Location erinnerte mich ein bisschen an ein verrauchtes, altes Wirtshaus – es war aber wirklich alles sehr nett dekoriert und vorbereitet. Überall waren weihnachtliche Kerzen und Tannenzweige verteilt, auf den Tischen versorgte man uns mit Keksen und Knabbereien. Unsere Burschen waren anfangs etwas schüchtern, trauten sich dann aber zuzugreifen. Das mag ich so an ihnen. Egal was man ihnen anbietet, sie sind nie gierig und schätzen alles was man ihnen gibt.

Als wir uns schlussendlich alle ein bisschen akklimatisiert hatten, begannen die Damen und Herren der kooperativen, gemeinnützigen Organisation Weihnachtsgeschichten und –Gedichte vorzulesen. Die Jungs haben wahrscheinlich eher wenig verstanden aber eine gute Übung war es allemal. Nun kam auch wer von unseren jungen Herren zum Zug und las ein Gedicht vor, dass er von Dari ins Deutsche übersetzt hatte. Die Menge tobte.
Nun durfte auch ich mich beteiligen und „Jingle Bells“ mit der Gitarre anstimmen. Die Jungs bekamen eine Übersetzung auf Deutsch und ich versuchte alle ein bisschen zum Mitsingen zu animieren. Leider war der Song unter ihnen eher wenig bekannt, also legte ich so gut wie ein kleines Soloständchen (alle anderen liesen mich nämlich auch im Stich). Eine Dame der Kooperation bestand dann noch auf stille Nacht und forderte einen Herren auf, das Lied anzustimmen. Er stellte sich hinter mich und begann zu singen. Laut zu singen. Sehr laut. Und falsch. Und überzeugt. Ich musste mich in dem Moment zusammenreißen um nicht Tränen lachend auf den Boden zu fallen. Die Jungs haben sich sicher auch gefragt was wir hier eigentlich machen.
Nach dem das Gesangstalent seine Show beendete, war der offizielle Teil vorbei, es gab Pizza für alle und die Stimmung wurde gemütlicher. Die anschließende Quizrunde bescherte uns noch den ein oder anderen Lacher und lies den Abend ausklingen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s