An die Wände, fertig, LOS – Graffiti Workshop mit Wiki Teil 2

Wiki, 22.11.2015

Trotz der Kälte die an diesem Sonntag bis auf die Knochen zu spüren war, war dieser Graffiti-Workshop einer der Entspanntesten und Fröhlichsten, den ich jemals gehalten habe.

Es war kein böses, abwertendes oder beneidendes Wort zu hören und auch nicht zu verspüren. Es war ein Miteinander und ein „sich gegenseitiges Unterstützen“.


Bei dem ganzen Gris Gram und der vielen Angst gegenüber dem Fremden, die einem in den letzten Tagen entgegengebracht wurden, fühlte sich dieser Sonntag wie ein Spaziergang an einem der ersten warmen Frühlingstage über eine blühende Wiese an.

Voller Begeisterung möchte ich euch mitteilen, dass ich selten so viele begabte und motivierte junge Menschen zu ihrer eigenen Kreativität begleiten durfte. Die kreativen Ideen sprudelten förmlich aus ihnen heraus, erfrischend wie das reine Wasser einer Ursprungsquelle.

Diese Mal setzten wir die gezeichneten Entwürfe in die Tat um. Wir gingen zum Kardinal-Nagel-Platz, wo es eine Wiener Wand (legale Graffiti erlaubt) gibt und haben uns für den „Weltfrieden“ stark gemacht. In riesigen „lettern“ (Buchstaben) haben die jungen Menschen ihren Wunsch nach einem friedlichen Miteinander kundgetan.

Der Schriftzug „Frieden“ ist sogar mit arabischen Buchstaben geschrieben, welch ein großartiger kultureller Austausch.

Ehrfürchtig und mit großen Worten der Bewunderung möchte ich diesen jungen Erwachsenen für die wunderschöne und in Sachen Höflichkeit und Freundlichkeit lehrreiche Zeit danken.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s