Märchenstunde

„Knusper, knusper, Knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen?“ – Wer kennt diesen Satz nicht?
Die Gebrüder Grimm haben mit ihren Märchen und Geschichten schon viele Kinder und auch Erwachsene in ihren Bann gerissen.
Doch was die Gebrüder Grimm können, können wir von DoG schon lange. So schwer kann es doch nicht sein so ein Märchen auf Papier zu bringen oder?

Das haben sich unsere Märchenerzähler und Märchenerzählerinnen bei DoG auch gedacht. Das Zufallsprinzip der selbstgemalten Zeichnungen hat den Verlauf einer legendären Geschichte bestimmt – und das ist dabei herausgekommen… Read More

Vom Weitermachen, Zusammenhalt und 7 Minuten Chaos im Audimax (Schutzbefohlene Performen Schutzbefohlene)

Melina, 21.04.2016

Draußen scheint die Sonne, der Himmel ist blau, die Gesichter tauen auf und deshalb fällt es mir nicht leicht, wieder an den Donnerstag im Audimax zu denken. Ich saß in der zweiten Reihe, als plötzlich „Identitäre“ in den Saal stürmten. Dieser Text ist NICHT für sie. Er ist NICHT für jene, die versuchen, den Lauf der Dinge aufzuhalten. Er ist für jene, die ihn vorantreiben. Für die, die weitermachen, sich nicht einschüchtern oder unterkriegen lassen – von der Politik, den Medien, oder Nebenprodukten des Faschismus und Nationalstaats. Ich will nicht von 7 Minuten Chaos sprechen sondern von dem, was danach passiert ist.

Read More

Ich unterrichte Deutsch, weil ich Angst habe…

04.03.2016 Geri

Ich unterrichte Deutsch, weil ich Angst habe…

Ein Studienkollege von mir (ein Psychologiestudent) meinte gestern zu mir, er verstehe, warum ich bei „Deutsch Ohne Grenzen“ so engagiert sei. Er hätte nämlich diese sinnlose Theorie, ich hätte von den Medien viel Angst bekommen und würde mich vor die Gruppe stellen, um mich zu beruhigen und diese Angst im weiteren Folge zu „besiegen“.

„SO EIN SCHWACHSINN!“ – dachte ich mir in dem Moment…

* * * * * * * * * Read More

Mein erster Monat als Deutschlehrer bei DoG

Kit, 22.02.2016

Zu DoG bin ich gekommen dank einer Vorstellung der AMSA, der Studienorganisation an der MedUni Wien. Es wurden nahezu alle Organisationen vorgestellt, die sich für Flüchtlinge in Wien einsetzen. Unter all den Möglichkeiten fand ich DoG am interessantesten, da für mich die Landessprache die Basis zur Integration darstellt. Sprachkurse anzubieten, um motivierte Flüchtlinge unkompliziert und informell zu unterstützen, finde ich höchst sinnvoll. Read More

Von Frauenfeindlichkeit, Vorurteilen und Deutschkursen

Melina, 22.02.2015

Vor etwa einem Monat war ich zum ersten Mal beim Unterricht direkt im Erstaufnahmezentrum. Seit zwei Wochen waren die Medien überschwemmt mit Meldungen über Köln. Täglich las ich mindestens 3 Mal von Vergewaltigungen, Berührungen, von Respektlosigkeit und kulturellen Differenzen. Und jedes Mal sagte ich mir: So ein Blödsinn. Unsere Schüler sind der absolute Gegenbeweis. Sie sind nicht die Ausnahme – sie beweisen: Köln ist die Ausnahme. Oder Köln ist die traurige, kulturübergreifende, alljährliche Regel und hat mehr mit unserer Gesellschaft zu tun als einer „fremden“.  Read More